Solarkataster im 3D-Stadtmodell

Unter dem Namen virtualcitySOLAR reichern wir Ihr CityGML Modell mit monatsgenauen Solarpotenzialen je Fläche an. Unser Verfahren zeigt die potenziale auf den Dachflächen, wie auch Wandflächen von Gebäuden. Verschattungsobjekte wie Vegetation oder das Gelände werden, wenn vorhanden, natürlich in die Analyse mit einbezogen.

 

 

 

Solarpotenzial für jeden Monat

Mit virtualcitySOLAR können Sie automatisch Texturen für die solare Einstrahlung erzeugen und so Ihr Stadtmodell in einem neuen „Glanz“ erscheinen lassen. Sowohl für jeden Monat einzeln als auch für die Jahressummen können Sie Texturen in unterschiedlichen Farbschemen erzeugen und über Ihre virtualcityMAP visualisieren.

 

Monatsgenaue Einstrahlung

 

Verschattungsobjekte nutzen

Städte, die sich in Tallagen befinden und somit das Gelände einen erheblichen Einfluss auf die Verschattung hat, können ein Digitales Geländemodell (DGM) in die Berechnung einbeziehen. Falls vorhanden, verbessern Sie die Ergebnisse, indem Sie die Verschattung durch die Vegetation oder andere 3D-Objekte berücksichtigen. Selbstverständlich ist dies und vieles mehr mit virtualcitySOLAR möglich.

 

Verschattungsobjekte

Ergebnisse aus der Solarpotentialanalyse mit und ohne Verschattungsobjekte, wie dem 3D-Baumkataster

 

Solarpotenzial für alle Flächen abfragbar

Die solaren Einstrahlungswerte werden als generische Attribute im 3D-Stadtmodell gespeichert. In Form von Diagrammen lassen sich die Jahresverläufe aller Strahlungsarten anschaulich darstellen und stehen für weitere Analysen zur Verfügung. Mit einem einfachen „Click“ sehen Sie in Ihrer virtualcityMAP die Werte für alle relevanten Gebäudeflächen und können somit ihre Planungsprozesse verbessern.

 

Attribute können auch als Report angezeigt werden

 

Mit virtualcitySOLAR reichern Sie Ihr CityGML-Gebäudemodelle in wenigen Schritten mit Informationen zur solaren Einstrahlung an. Sie erhalten monatliche Einstrahlungswerte für die direkte, diffuse und globale Solarstrahlung.

  

Weitere Eigenschaften

  • Analyse direkt per Knopfdruck auf den CityGML LoD2-Gebäudemodellen
  • Eine echte 3D-Lösung aller Gebäudeflächen, somit werden nutzbare Teilflächen auch an Wänden erkennbar
  • Neben dem digitalen Geländemodell kann auch die Vegetation als Verschattungsobjekte berücksichtigt werden
  • Analyse von direkter, diffuser und globaler Sonneneinstrahlung für jede Teilfläche einzeln wie auch als Summe für das gesamte Gebäude
  • Automatische Erstellung solarer Gebäudetexturen (CityGML Apperance) der verschiedenen Einstrahlungsarten (diffus, global, direkt)
  • gemacht für Ihre virtualcityMAP

 

Systemanforderungen

  • semantisches Stadtmodell im CityGML Format
  • Verschattungsobjekte, wie digitales Geländemodell oder Vegetation im CityGML Format
  • Sie senden uns die Daten wir machen den rest!

 

Kunden die bereits unser virtualcitySOLAR Modul nutzen

 
Energie- und Klimaatlas der Stadt Helsinki
 

Die neue Plattform Helsinki Climate and Energy Atlas bündelt alle energierelevanten Themen in einer öffentlichen interaktiven 3D Kartenanwendung. Die Energiewerte wurden anhand der semantischen Informationen jedes 3D-Gebäudemodells ermittelt und als zusätzliche Attribute, wie auch als Gebäudetextur, mit dem CityGML-Gebäudemodell gespeichert.

 

Die neue Plattform Helsinki Climate and Energy Atlas bündelt alle energierelevanten Themen in einer öffentlichen interaktiven 3D Kartenanwendung. Die Energiewerte wurden anhand der semantischen Informationen jedes 3D-Gebäudemodells ermittelt und als zusätzliche Attribute, wie auch als Gebäudetextur, mit dem CityGML-Gebäudemodell gespeichert.

 

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!