loesungen
Lösungen

virtualcitySYSTEMS unterstützt Sie bei der Realisierung von 3D Geodateninfrastrukturen auf Basis von CityGML und bestehenden OGC Diensten.

3D GDI

Konzept

3D-Geodaten umfassen innovative Geobasisdatenprodukte wie 3D-Gebäudemodelle, digitale Geländemodelle und andere mehr, die von immer mehr Städten und Ländern erfasst, gepflegt und vertrieben werden. Unser Leistungsspektrum orientiert sich am Lebenszyklus digitaler Stadt- und Landschaftsmodelle und definiert eine modular aufgebaute 3D Geodateninfrastruktur, die auch mit bestehenden Systemen kombiniert werden kann und damit optimal auf die Bedürfnisse unserer Kunden abstimmbar ist. White Paper AnzeigenWhite Paper Anzeigen

Erstellen

Für die Erstellung von 3D Stadt- und Landschaftsmodellen bietet virtualcitySYSTEMS mit BuildingReconstruction eine Software-Lösung an, um aus 3D Punktwolken flächendeckend Gebäudegeometrien bis zu einem Detailgrad von LoD 2 abzuleiten. Für die Modellierung der Daten setzen wir auf den internationalen OGC Standard CityGML. Deshalb bieten wir auch spezialisierte Leistungen für Datenkonvertierungen in dieses Format an, beispielsweise aus 2D Geodaten wie Kataster- oder Rasterdaten.

Verwalten

Die Verwaltung von 3D Geodaten muss skalierbar und robust sein und sollte möglichst auf standardisierten Technologien aufsetzen, um eine langfristige Zuverlässigkeit zu garantieren. Wir nutzen daher für unsere Datenhaltungskomponente virtualcityDATABASE etablierte und leistungsfähige Basistechnologien, die speziell für das 3D-Geodatenmanagement und die Prozessautomatisierung durch uns optimiert werden.

Veröffentlichen

Das Ziel einer 3D-GDI muss es sein, die verfügbaren Daten möglichst effizient einem zunehmend größeren Anwenderkreis zur Verfügung zu stellen. Das gilt zu einem für die Bereitstellung der Daten in verschiedensten Formaten, die wir mit dem virtualcityWAREHOUSE ermöglichen, und zum anderen für die Präsentation in interaktiven 3D Web-Mapping-Anwendungen, für die wir virtualcityMAP-Technologie bereit stellen. Alle Komponenten unserer 3D-GDI können mit dem virtualcityPUBLISHER, einem web-basierten Autorenwerkzeug, miteinander verknüpft werden.

CityGML

Was ist CityGML?

CityGML ist ein fachneutrales Informationsmodell und XML-basiertes Datenformat zur Beschreibung und zum Austausch virtueller 3D Stadt- und Landschaftsmodelle. CityGML ermöglicht die Modellierung der wesentlichen Objekte einer Stadt hinsichtlich ihrer 3D-Geometrie, 3D-Topologie, Semantik und visuellen Erscheinung, und macht Relationen und Bestandteilshierarchien zwischen den Objekten explizit. Durch den reichen Informationsgehalt von CityGML Modellen ist es möglich, urbane Strukturen nicht nur zu visualisieren sondern auch in Fachanwendungen wie Stadtplanung und -marketing, Umweltanalysen, 3D-Kataster, oder komplexen Simulationen zu nutzen. Weitere Informationen

Offen, interoperabel, erweiterbar

CityGML ist modular aufgebaut und deckt verschiedenste thematische Bereiche einer Stadt ab: Gebäude, Verkehrsflächen, Vegetation, Wasserkörper bis hin zur Landnutzung und dem Gelände. Jedes Stadtobjekt kann in unterschiedlichen Detaillierungsstufen, sog. Levels-of-Detail (LoD), repräsentiert sein. Ein einzelnes Modell reicht somit aus, um verschiedene Anwendungsszenarien je nach Fachgebiet und Genauigkeitsanforderung zu bedienen. CityGML bietet außerdem mit der Application Domain Extension (ADE) eine flexible Möglichkeit an, das Datenmodell um fachspezifische Objektarten und Attribute zu ergänzen und damit eine hohe Interoperabilität zu anderen Systemen zu gewehrleisten.

Internationaler OGC Standard

CityGML wird seit 2002 von der Special Interest Group 3D (SIG 3D) entwickelt. Seit 2008 ist CityGML ein offener und internationaler Standard des Open Geospatial Consortiums (OGC). Experten von virtualcitySYSTEMS arbeiten seit Jahren federführend an der Weiterenwicklung von CityGML sowohl im OGC als auch in der SIG 3D mit.

Verbreitung von CityGML

In Deutschland wird auf Grundlage eines Beschlusses der Vermessungsverwaltungen der Länder (AdV) bundesweit die einheitliche Bereitstellung von landesweiten CityGML LoD1 und LoD2-Gebäudemodellen vorgeschrieben. Auch auf europäischer und internationaler Ebene wachsen sowohl die Nachfrage als auch der Einfluss von CityGML stetig. 2012 wurde in den Niederlanden der nationale 3D-Standard IMGeo verabschiedet, der als Erweiterung von CityGML definiert ist. Auch die Umsetzung des INSPIRE Gebäudemodells (Annex III) wird derzeit auf der Grundlage von CityGML umgesetzt.

Hosting

Sie haben die Daten, wir machen den Rest

Sie möchten Ihr 3D-Stadtmodell oder auch Ihre Schrägluftbilder effizient im Internet oder Intranet präsentieren, scheuen aber die dafür notwendigen Investitionen in eine entsprechende 3D-Geodateninfrastruktur? Nutzen Sie doch ganz einfach unsere bedarfsgerecht und webbasiert bereitgestellte virtualcityMAP Technologie. Wir ermöglichen Ihnen eine qualitativ hochwertige, technisch barrierefreie Bereitstellung Ihrer 3D-Geodaten für interne oder externe Nutzer. Dabei werden selbstverständlich wirksame technische und organisatorische Maßnahmen für die Sicherheit Ihrer Daten getroffen. Weitere Informationen

Individuelle Gestaltung

Die Einrichtung der 3D-Webapplikationen erfolgt bis hin zum Kartendesign in Abstimmung mit dem Kunden. Die finale Anwendung kann nach Freigabe durch den Kunden über einen Webbrowser aufgerufen werden und ermöglicht eine freie Navigation im dreidimensionalen Raum, die Einbindung von WMS- und WFS-Diensten sowie eine Adresssuche über die Angabe von Straße und Hausnummer. Den Endnutzern stehen Funktionen zum Messen, zur Schattensimulation, zur Objektselektion und Sachdatenabfrage, zur Ausgabe der aktuellen Ansicht als PDF und zum Erzeugen von Links mit individuellen Ansichtseinstellungen zur Verfügung. Demo Anwendung Demo Anwendung

Zusätzliche Module

Einmal veröffentlicht, lassen sich diese 3D-Webapplikationen bei Bedarf funktional erweitern. Das virtualcityPUBLISHER Modul stellt administrative Funktionen bereit, die das eigenständige Aktualisieren und Ergänzen der Karteninhalte ermöglichen. Mit dem virtualcityWAREHOUSE Modul wird die Kartenanwendung um ein Download-Portal erweitert, über welches die Stadtmodelldaten auf Basis der FME-Server-Technologie in die gängigsten Zielformate bereitgestellt werden können.

3D City Database

Was ist die 3D City Database?

Die 3D City Database ist ein offenes und freies Datenbankschema zur Speicherung und Verwaltung von 3D-Stadtmodellen, das auf einem räumlichen Datenbanksystem wie Oracle Spatial oder PostgreSQL/PostGIS aufsetzt. Das Datenbankschema spiegelt das Datenmodell von CityGML wider. Über eine Import/Export-Anwendung können CityGML-Daten effizient und performant in die 3D City Database geladen und wieder ausgespielt werden. Weiterhin können die Stadtmodelldaten für die Visualisierung als KML/COLLADA-Modelle aufbereitet werden. Aktuelle Version

Etablierte und ausgereifte Technologien

Es existieren unterschiedliche Datenbanksysteme zur Speicherung und Verwaltung von räumlichen Daten. Der Funktionsumfang und die Anzahl an erfolgreich umgesetzten Projekten ist bei Oracle Spatial und PostgreSQL/PostGIS jedoch am größten. Die 3D City Database wurde mit dem Ziel einer skalierbaren und verlässlichen Datenhaltung bewusst auf diese etablierten Basistechnologien ausgerichtet, auch im Hinblick auf die Nutzung weiterer GIS-Werkzeuge, die für diese Datenbanksysteme entwickelt werden.

Exzellent! Im Jahr 2012 wurde die 3D City Database mit dem Oracle Spatial Excellence Award im Bereich Education and Research ausgezeichnet. 

3D City Database und die virtualcitySUITE

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen im praktischen Einsatz empfehlen wir die 3D City Database als zentrale Datenhaltungskomponente für den Aufbau und die Verwaltung von 3D-Stadtmodellen. Sie ist deshalb auch ein zentraler Bestandteil unserer virtualcitySUITE. Wenn Sie also bereits eine 3D City Database betreiben bzw. ihren Einsatz planen, können wir Ihnen sofort Lösungen für ein 3D Geodata Warehouse und die web-basierte Veröffentlichung Ihrer Modelle bereitstellen. Falls Sie ein Feature bei der 3D City Database vermissen, sollten Sie einen Blick auf unsere Erweiterung - die virtualcityDATABASE werfen. Mit der virtualcityDATABASE sind wir in der Lage, effizienter Support und neue Features für die 3D City Database für unsere Kunden bereitzustellen, als das im Open Source Projekt möglich wäre.

Entwicklungskooperation

Die 3D City Database wurde im Rahmen von Forschungsprojekten an der Universität Bonn und der Technischen Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Stadt Berlin und Partnern aus der Industrie entwickelt und als Open Source bereitgestellt. virtualcitySYSTEMS ist seit vielen Jahren aktiv an der Entwicklung der 3D City Database beteiligt. Aufgrund ihrer weiten Verbreitung und der Verwendung in produktiven Systemen, haben der Lehrstuhl für Geoinformatik an der Technischen Universität München unter Leitung von Prof. Dr. Kolbe sowie die Firmen M.O.S.S. und virtualcitySYSTEMS im Jahr 2013 eine Kooperation zur Weiterentwicklung der 3D City Database geschlossen.

Service

Fragen

Fragen

Sie haben Fragen zum Aufbau einer 3D Geodateninfrastruktur? Wir helfen Ihnen die passenden Lösungen zu finden.

Kaufen

Kaufen

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Komponenten der virtualcitySUITE erwerben oder sie in Ihrer Infrastruktur vorab testen wollen.

Schulung

Schulung

Wir bieten Schulungen rund um das Thema 3D-Stadtmodelle, CityGML, 3D GDI und FME an. Schauen Sie in unseren Schulungsbereich.

potsdamer platz greyscale