Neue Versionen zu Produkten der virtualcitySUITE sind seit heute erhältlich!

 

Die virtualcityDATABASE, das virtualcityWAREHOUSE, der virtualcityPUBLISHER und die virtualcityMAP wurden heute in neuen Versionen unseren Kunden bereit gestellt.

 

 

Die virtualcityDATABASE macht das Integrieren von Gebäuden in eine bestehende Datenbank dank zusätzlicher visueller Kontrollmöglichkeiten noch leichter. Sie haben ihr Stadtmodell nachträglich texturieren lassen (ob photorealistisch oder nach einer bestimmten Thematik)? Zusätzliche Appearance-Themen lassen sich nun bequem von CityGML-Dokumenten in die Datenbank einspielen. Mit unserem Delete Plugin kann nicht mehr nur objektscharf gelöscht werden sondern auch einzelne Detailstufen aus der Datenbank entfernt werden.

Das virtualcityWAREHOUSE, unser FME-Reader für die virtualcityDATABASE, erweitert seine Multi-Format-Exportfunktionalität um die Klassen Stadtmöbel und generische Stadtobjekte und einen Exportmodus für relative Höhen.

Der virtualcityPUBLISHER verfügt nun über eine englische Version seiner Weboberfläche. Dank zusätzlicher Einstellungsmöglichkeiten kann der virtualcityPUBLISHER noch besser auf die eigene technische Infrastruktur abgestimmt werden. Das Erstellen von Objektebenen (aus der virtualcityDATABASE) für 3D-Kartenanwendungen untersützt nun auch alle thematischen Klassen von CityGML.

Die virtualcityMAP API stellt neue Funktionswidgets für das Präsentieren von 3D-Stadtmodellen im Internet bereit: WMS- und WFS-Dienste können nun on-the-fly in die virtualcityMAP eingebunden werden und müssen nicht mehr ausschließlich im virtualcityPUBLISHER administriert werden. Das neue Mess-Widget kann bereits mit einem Klick 3D-Höhenunterschiede messen. Neugierig?

Erfahren Sie mehr über die virtualcitySUITE auf der Produkte-Seite.